heizen_Kategorien
Mitglied im Hndlerbund
kroll-heizer_Zahlungsmöglichkeiten Luftbefeuchtung_Rechnung_paypal_Vorauskasse_SOFORT_Nachnahme Kontakt
Kontakt

KlimaLex
Loucas Eftaxias
Uhlbergstr. 21
70794 Filderstadt
Tel: 0711 7874078

Newsletter Newsletter Login

 
Passwort vergessen

Ich bin ein neuer Kunde:

Anmelden

Lübra Luftentfeuchtung

Weitere Kategorien auswählen - Lübra Luftentfeuchtung und:
Warum entsteht Feuchtigkeit?

Es liegt in der Natur, je höher die Lufttemperatur ist, desto mehr Wasser (Dampf/Energie) kann in der Luft gespeichert werden. Deren Abkühlung wiederum verringert das Speichervermögen von Wasserdampf. Für Feuchteprobleme ist die relative Feuchte verantwortlich.
In Untergeschossen (Erdreich) liegende Räume sind im Sommer (falls unbeheizt), oft kälter als die Luft im Freien. Liegt die Temperatur in Räumen tiefer als die durch Türen einströmende Außenluft, so kühlt sich diese auf das Raumniveau ab. Im gleichen Verhältnis steigt aber die relative Luftfeuchte an.
Kühlt Außenluft z.B. von 26 °C und 50 % relativer Feuchte Raumtemperatur von 18 °C ab, so steigt im Raum die Feuchte auf 80 % relative Feuchte an (Wassergehalt 12,2 g Wasser pro m³ Volumen). Das bedeutet, dass Räume nur dann gelüftet werden sollten, wenn die Außentemperatur nicht höher (oder besser tiefer) als die Innentemperatur liegt. Ansonsten wird der Raum befeuchtet. Ist ein Luftaustausch notwendig und soll der Raum trocken bleiben, so ist eine effiziente Entfeuchtung unerlässlich.
Liegt die Außentemperatur tiefer als die Innnentemperatur (z.B. im Winter), wird durch Luftaustausch die Feuchtigkeit abgebaut, und je höher die Differenz liegt, die Luft sogar sehr trocken (z.B. Wohnräume im Winter).
Durch dauernd hohe Sommer-Feuchtigkeit kann die Bausubstanz und die Einrichtung in Räumen stark beschädigt werden.
Mit Hilfe von Luftentfeuchtern können Sie die kondensierte Feuchte an Wänden beseitigen und so den Schimmelbefall vorbeugen!
Die Geräte vom Schweizer Hersteller Lübra sind elegant, leise, energiesparend, handlich, leicht zu bedienen und vielseitig einsetzbar. Die Raumentfeuchter können besonders gut zur Trocknung von Wohn-, Büro- und Kellerräumen genutzt werden. Die feuchte Luft wird von einem Ventilator angesaugt und durch eine Kühlteil (Verdampfer) geleitet. Durch die schnelle Abkühlung kondensiert die Luft am Verdampfer und wird als Wassertropfen ausgeschieden. Durch den integrierten Hygrostaten und den Kondensateimer eignen sich die Luftentfeuchter sehr gut für den unbeaufsichtigten Einsatz. Das Kondenswasser wird im Behälter gesammelt oder kann über eine Schlauchleitung abgeführt werden. Alle integrierten Behälter sind überlaufgesichert.

Viele fragen sich, wie hoch die Feuchtigkeit sein darf:

- Wohnräume: 40-60%
- Kellerräume: max 65%
- Ab 70% Oxidation und Schimmelbildung!

Achtung: Häufiges lüften bringt nur bedingt Vorteile, wenn es draußen kühler oder trockener ist als z.B. im Keller, ist es kontraproduktiv, da warme und feuchte Außenluft die kühlen Kellerwände beschlägt!