Luftentfeuchter

Luftentfeuchtungsgeräte - Luftenfeuchter

Bei uns finden Sie professionelle Luftentfeuchtungsgeräte vom Schweizer Hersteller Lübra wie z.B. WDH101, LDH 520 und LDH 626.

In unserem Wohnumfeld produzieren wir jede Menge Luftfeuchtigkeit, durch atmen, schwitzen, kochen, duschen oder sogar Pflanzen, die in unserem Wohnraum sind. Da kann es schell, bei einem Drei-Personenhaushalt, bis zu 5-6 Liter Wasser am Tag zusammen kommen. Im Sommer, wenn es wärmer wird, kann die Luft viel mehr Feuchtigkeit aufnehmen und dadurch steigt auch die Luftfeuchtigkeit. Oft reicht das Lüften allein nicht aus, daher ist ein Luftenfeuchtungsgerät ideal um zu viel Luftfeuchtigkeit zu verhindern.

Weitere Informationen zu Luftentfeuchter finden sich am Ende dieser Seite.


Ein erhöhtes Allergienaufkommen, insbesondere von Schimmelpilzsporen und Hausstaubmilbenkot, wird oft durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit der Raumluft verursacht. Oft sind bauliche Maßnahmen, die erhöhte Luftfeuchtigkeit zu senken, nicht durchführbar oder sehr aufwendig. Für die effektive Raumentfeuchtung helfen die leistungsstarken Luftentfeuchter aus dem KlimaLex Sortiment. Machen Sie den Test.

Im Keller, im Wohnwagen, in Garagen, in Arbeitsräumen, im Wohnbereich, in Waschküchen, in Waschräumen mit Wäschetrocknern, Bädern und sogar im Wintergarten schaffen unsere Entfeuchtungsgeräte ein ausgeglichenes gesundes Raumklima.

Unsere Luftentfeuchtungsgeräte sind ideal für:

Schwimmbäder
Bei so viel Wasser in einer Schwimmhalle liegt hier die Luftfeuchtigkeit auch in den Nachbarräumen weit über den zulässigen Werten. Sorgen Sie mit unseren Entfeuchtungsgeräten vor, bevor Schimmel und Ähnliches sich überhaupt erst ansiedelt.

Neubautrocknung
Ob Überschwemmungen, Beschlag kalter Kellerwände oder überschüssiges Mörtelwasser, Baufeuchte kann überall entstehen. Hier sorgen unsere hochwertigen Bautrockner schnell für eine einzugsbereite Wohnung.

Holzmöbel, Klaviere, Piano Holzböden und Parkettböden
Auch hier kann zu viel Luftfeuchtigkeit bleibende Schäden und Spuren hinterlassen.
Sorgen Sie vor und schützen Sie Ihre wertvollen Möbel mit unseren Raumluftentfeuchtern!

Nachdrückende Feuchtigkeit
Nachdrückende Feuchtigkeit kann aus dem Untergrund bei erdberührten Decken, aus Rohdecken oder ungenügend trockenen Estrichen aufsteigen. Insbesondere bei dampfdichten Bodenbelägen kann es dabei zur Kondensation in der Klebstoffschicht kommen. Die dadurch bedingten negativen Erscheinungsbilder sind Mängel wie Blasen- und Beulenbildung. Bei Holz und Holzwerkstoffen kommt es zu Quellungen. Estriche müssen vor der Verlegung ausreichend trocken, verlegereif sein.

Restbaufeuchte
Jeder Neubau behält in seinen Materialien eine bestimmte Restfeuchte. Für den Bodenbelag betrifft diese vor allem die normengerechte Austrocknung der Unterböden, deren Restfeuchte vor der Verlegung unbedingt zu prüfen ist. Für den zulässigen Feuchtigkeitsgehalt der verschiedenen Unterböden gelten folgende Erfahrungswerte (wobei für die unterschiedlichen Bodenbeläge z.T. andere Grenzwerte einzuhalten sind)

Viele fragen sich, wie hoch die Feuchtigkeit sein darf:
Bei Wohnräumen werden 40-60% Luftfeuchtigekeit empfohlen, um eine gesunde Luftatmosphäre zu schaffen. In Kellerräumen dürfen es max 65% Luftfeuchtigkeit sein. Vorsicht!: Ab einer Luftfeuchtigkeit von 70% besteht die Gefahr von Oxidation und Schimmelbildung!

Machen Sie den Test und messen Sie nach, z.B. mit unserem Digital-Thermometer/Hygrometer

Machen auch Sie Schluss mit nassen Wänden, mit feuchten Kellern und Gewölbekellern und testen Sie unsere Raumluftentfeuchter.