Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Luftreiniger

Was ist ein Luftreiniger?

Einfach gesagt ist ein Luftreiniger ein Gerät, das die Luft reinigt. Genauer gesagt ist es ein KlimaLex Gerät, welches je nach Typ, die Luft durch ein Reinigungsverfahren filtert und von Keimen, Schimmelsporen, Hausstaub, Gasen, chemischen Stoffen, Tierhaaren und Pollen befreit.Wie die Luft gereinigt wird, kommt auf die Art des Luftreinigungsgeräts an. Generell gibt es die Reinigung mit einem Filter, Ionisierung und mit Wasser.


Weitere Informationen zu Luftreiniger finden sich am Ende dieser Seite.


Wofür wird ein Luftreinigungsgerät verwendet und wofür ist es gut?

Befreiung von Zigarettenrauch

Viele Raucher scheuen sich davor für jede Kippe nach draußen zu gehen. Zeitgleich wollen viele von diesen aber auch nicht den Rauchgeruch in der Wohnung haben. Oder es gibt weitere Personen im Haushalt, die den Geruch nicht mögen. Ein Luftreinigungsgerät kann dafür sorgen, dass die Rauchpartikel aus der Luft gefiltert werden. Das sorgt nicht nur dafür, dass die Wohnung nicht so nach Zigarettenrauch riecht, sondern auch dafür, dass die im Rauch befindlichen Schadstoffe den Raucher selbst und die anderen Personen im Haushalt nicht belasten. Zusätzlich zieht der Rauchgeruch auch nicht so in die Möbel, Kleidung und Haushaltsgegenstände. Ein Luftreinigungsgerät eignet sich dahingehend auch hervorragend fürs Büro.

Filterung von Krankheitserregern

Viele Bakterien und Viren übertragen sich durch die Luft. Dabei muss man sich nicht immer direkt anstecken, manche Erreger können auch eine Weile in der Luft schweben oder sich irgendwo absetzen und werden erst später von jemanden aufgenommen. Ein Luftreinigungsgerät kann das Risiko der Infektion einer über die Luft übertragbaren Krankheit stark reduzieren.

Entfernung der Tierhaare

Haustierbesitzer kennen es. Man kann noch so oft putzen, Fell findet man immer. Besonders Tiere und Rassen mit feinem Fell haben den Nachteil, dass das Fell viel in der Luft schwebt, da es sehr leicht ist. Herumfliegende Haare haben nicht nur den Nachteil, dass man sie überall findet, sondern auch, dass man sie teilweise einatmet oder gar isst und trinkt, weil sie unbemerkt auf dem Teller oder im Kaffee landen. Das ist für Besucher und auch für den Tierhalter selbst unangenehm. Ein Luftreinigungsgerät kann die Luft aber auch von Tierhaaren befreien und das Herumfliegen der Haare stark reduzieren.

Reduzierung von Milbenkot

Zwar sagt man immer, dass Milbenkot sich vor allem in der Bettwäsche befindet, was auch insofern stimmt, dass dort die Konzentration mit am höchsten ist – die Belastung durch Milbenkot besteht aber überall in geschlossenen Räumen. Milbenkot befindet sich in der Bettwäsche, in den Möbeln, im Staub, im Teppich und sogar auch auf Stühlen und Tischen. Durch jede Bewegung wird die Luftzirkulation angeregt. Da Milbenkot sehr klein und leicht ist, wird der er mit aufgewirbelt und befindet sich in der Luft. Tag täglich atmet der Mensch Milbenkot ein. Besonders für Allergiker kann das zu einer Qual werden, aber auch für Personen die keine Hausstaubmilbenallergie haben, ist es nicht gesund den Kot einzuatmen. Dass ein Luftreiniger also auch den Milbenkot herausfiltert, ist für jeden von Vorteil.

Befreiung von Schimmelpilzen

Viele Haushalte haben das Problem, dass sich in irgend einer Ecke Schimmel befindet. Manchmal sieht man ihn gar nicht oder nicht gleich, oft befindet er sich auch irgendwo versteckt hinter einem Schrank oder unter der Tapete. Irrelevant wo, die Sporen werden an die Luft abgegeben, die jeder einatmet. Manchmal weiß man auch von Schimmel, kann ihn aber nicht oder nicht sofort entfernen. In solchen Fällen ist ein Luftreinigungsgerät Gold wert für die Gesundheit, denn Schimmel kann nicht nur Allergien, sondern vor allem auch gefährliche Atemwegserkrankungen verursachen.

Erleichterung für Allergiker

Hausstaubmilbenallergiker profitieren von der Filterung des Milbenkots. Pollenallergiker werden geschont durch die Filterung der Pollen. Tierhaarallergiker wiederum erfahren eine deutliche Erleichterung durch das Filtern der Tierhaare. Irrelevant welche Allergie, wird sie über die Luft ausgelöst, kann ein Luftreinigungsgerät helfen.

Reduzierte Belastung durch Staub

Irrelevant, ob Grobstaub oder Feinstaub, sofern der Reiniger einen HEPA-Filter besitzt, kann er beide aus der Luft filtern und daher der Gesundheit etwas sehr Gutes tun, denn der tagtäglich eingeatmete Staub ist eine Belastung für den Körper. Es wird sogar vermutet, dass Staub große gesundheitliche Schäden verursachen kann, wie Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf Probleme. Ja sogar die Entstehung von Krebs schiebt man teilweise auf das Einatmen von Staub.

Entfernung von Ruß

Wer noch einen Ofen oder Kamin besitzt ist meist froh drüber denn, auch wenn das Heranschleppen von Holz und Kohle Mühe macht, so verleihen doch beide Heizmöglichkeiten einem Raum eine gewisse Gemütlichkeit und Romantik. Nachteil ist aber, dass Kamine und Öfen rußen. Der Ruß setzt sich wie Staub auf Möbel und Dekoration ab und wird auch eingeatmet. Das wiederum ist lästig und alles andere als gesund. Ein Luftreinigungsgerät kann die Luft aber weitestgehend vom Ruß befreien und somit dafür sorgen, dass er nicht eingeatmet wird und sich nicht auf die Umgebung niederlegt.

Vorteile eines Luftreinigungsgeräts

Angenehmes Atmen durch erhöhte Luftqualität

Wird in einer Räumlichkeit ein angemessenes Luftreinigungsgerät verwendet, dann gestaltet sich das Atmen als deutlich angenehmer. Daheim wird so der Raum frisch gehalten und Staub und andere Partikel entfernt. Hier eigenen sich Honeywell Geräte sehr gut, welche die Luftqualität auch in größeren Wohnräumen hervorragend reinigen können. Dabei verspricht Honeywell eine fast 100 Prozentige Beseitigung aller Allergene.

Bei größeren Räumen die betrieblich oder öffentlich genutzt werden, wie Warteräume, Großraumbüros, Wartehallen, oder Geschäfte, kann ein Luftreinigungsgerät zusätzlich auch das Übertragen von Krankheitserregern vermindern und unangenehme Gerüche verhindern. Dann reichen aber keine kleinen Luftreinigungsgeräte für Privathaushalte mehr. Geräte von Brune zum Beispiel, sind deutlich größer und für betriebliche und öffentliche Räumlichkeiten geeignet. Brune Reiniger haben sogar mehrere Filter und verfügen über viele Funktionen.

Gesünderes Atmen

Generell lässt sich sagen, dass die Luftqualität deutlich steigt, wenn die Luft durch ein Luftreinigungsgerät gesäubert wird. Tatsächlich ist es deutlich gesünder gereinigte Luft einzuatmen. Besonders in Großraumbüros sinkt auch die Krankheitsübertragung deutlich, da Bakterien und Viren nicht so leicht übertragen werden.

Entfernen von Gerüchen

Die Entfernung der Gerüche ist ein Grund für viele, ein Luftreinigungsgerät zu kaufen. Oft geht es dabei darum, dafür zu sorgen, dass Gerüche sich nicht in Möbel, Bekleidung und Haushaltstextilien festsetzen. Vor allem Zigarettenrauch ist eine häufige und unbeliebte Geruchsquelle. Aber auch Kochbrassen, Pflanzen, ja sogar Katzen- und Hundefutter können Anlass zum Kauf eines Luftreinigungsgerätes sein.

Geringer Stromverbrauch

Auch wenn ein Luftreinigungsgerät viel auswirkt, hat es einen sehr geringen Stromverbrauch. Im Schnitt müssen dafür nur wenige Euros im Jahr auf die Stromrechnung aufgerechnet werden.

Worauf sollte man beim Kauf eines Luftreinigungsgeräts achten?

Art der Luftreinigung

Ein Punkt, auf den man beim Kauf eines Luftreinigers achten sollte, ist die Reinigungsart. Das gilt jeden Falls dann, wenn man Wert darauf legt. Generell gibt es drei verschiedene Varianten, wie ein Luftreinigungsgerät die Luft filtert. Dies kann durch einen physikalisch vorhandenen Filter passieren, durch Wasser oder durch Ionisierung.

Je nach Grund sollte sich unter Umständen auch die Filterungsart richten. Allergiker zum Beispiel, sollten unbedingt zu einem Luftreinigungsgerät mit Aktivkohle- oder Hepa-Filter greifen. Diese Filter findet man aber nur in Luftreinigungsgeräten mit einem physischen Filter. Ionisierer dagegen sorgen vor allem für die Beseitigung von Gerüchen, dafür reinigen sie aber die Luft an sich nicht so gut wie andere Filter. Da Ionisierer auch Ionen abgeben, sorgen sie zusätzlich für ein gutes Wohlbefinden – allerdings entsteht bei der Benutzung dieser Luftreinigungsgeräte auch Ozon. Arbeitet ein Luftreinigungsgerät mit Wasser, nennt man es Luftwäscher. Diese haben als Nebeneffekt auch das Steigern der Luftfeuchtigkeit. Luftwäscher binden die Schmutzpartikel im Wasser und waschen sozusagen die Luft, woher sie auch ihren Namen haben.

Reinigungsleistung

Natürlich sollte ein Luftreinigungsgerät auch entsprechend der Leistung gekauft werden. Ein kleines Luftreinigungsgerät für einen 10 Quadratmeter Raum kann in einem 30 Quadratmeter Zimmer nicht viel anrichten. Wiederum ist ein Luftreinigungsgerät für ein 30 Quadratmeter großes Zimmer vollkommen übertrieben für ein 10 Quadratmeter großes Zimmer. Natürlich sollte aber auch bedacht werden, dass, umso mehr Leistung das Gerät hat, es auch umso mehr Strom verbraucht.

Lautstärke

Besonders wer während des Betriebs des Luftreinigungsgerätes ruhen oder arbeiten will oder wer es viel nutzen will, sollte unbedingt darauf achten, dass das Gerät nicht zu laut arbeitet. Gewöhnlich sind 50 bis 70 Dezibel, es lässt sich aber eher empfehlen ein Gerät mit maximal 60 Dezibel Betriebslautstärke zu verwenden, da sonst die Lautstärke schnell zur Belastung werden kann.

Größe

Die Größe ist oft auch abhängig von der Leistung des Gerätes. Dennoch sollte man sich von dieser nicht verleiten lassen ein größeres oder kleineres Gerät als nötig zu kaufen. Natürlich sollte es aber auch an seinen vorgesehenen Platz passen. Ist nichts dran zu rütteln, muss ein anderer Platz her. Es nützt nichts, wenn das Gerät an den besseren Platz passt, aber dafür an Luftqualität eingebüßt wird, weil der Raum zu groß für die Leistung des Gerätes ist.

Raumgröße

Vor dem Kauf eines Luftreinigungsgerätes sollte man wissen, wie groß die zu bereinigende Fläche ist oder wie viel Volumen der Raum fasst. Möchte man nur die Luft eines Raumes reinigen oder soll der Flur auch saubere Luft haben? Oder soll die Luft in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus bereinigt werden? Welche Geräte sollen für welche Räume genutzt werden?

Die Raumgröße steht im Zusammenhang mit der Leistung des Luftreinigungsgerätes, welche wiederum in Verbindung mit dem Stromverbrauch steht. Kauft man die Geräte für größere Räume als vorhanden, treibt das die Stromrechnung unnötig hoch. Besonders wenn mehrere Geräte betroffen sind, kann das dann doch einiges ausmachen. Luftreinigungsgeräte mit integriertem Luftbefeuchter treiben so dann auch die Luftfeuchtigkeit schnell und unter Umständen auch unangenehm hoch. Die Raumgrößenangaben gibt es nicht umsonst.

Generell ist ein Luftreinigungsgerät dann für einen Raum geeignet, wenn es die Raumluft innerhalb von 30 Minuten umwälzen kann. Vorteil sind hier auch Luftreinigungsgeräte die über mehrere Stufen verfügen und so in Sachen Raumgröße flexibel einsetzbar sind. Das ist vor allem dann praktisch, wenn ein und dasselbe Gerät in verschiedenen aber unterschiedlich großen Räumen genutzt werden soll.

Optik

Das Design spielt natürlich auch eine Rolle, immerhin sieht man das Gerät jeden Tag herumstehen. Niemand möchte ein Gerät, das er ständig sieht, welches ihn aber in keinster Weise optisch anspricht. Dass das Design gefällt spielt also auch eine Rolle für das allgemeine Wohlbefinden.

Zusatzfunktionen

Manche Luftreiniger besitzen über eine oder mehrere Funktionen die neben der Luftreinigung hinzukommen. So gibt es zum Beispiel Modelle, die über einen Timer verfügen und so zeitlich gezielt ein und ausgeschaltet werden können, auch dann, wenn man nicht daheim oder wach ist.

Es gibt auch Luftreiniger, die über eine Aktivkohlematte verfügen und die Luft durch diese besonders gut filtern können. Weiter gibt es Luftreinigungsgeräte, die zugleich ein Luftbefeuchter sind.

Verarbeitung

Natürlich sollte auch bei einem Luftreinigungsgerät darauf geachtet werden, dass es gut verarbeitet ist. Irrelevant welcher Preisklasse das jeweilige Gerät zu entnehmen ist, sollte es nicht den Eindruck erwecken, gleich zusammenzufallen, wenn man es anfasst, oder bei jedem kleinen Stoß umzufallen. Natürlich sollte man auch von höherpreisigen Geräten besonders gute Verarbeitung erwarten.

Stromverbrauch

Bei Elektrogeräten sollte immer auf den Stromverbrauch geachtet werden. Das gilt besonders dann, wenn man sie häufig benutzt. Am besten ist es immer, wenn eine Energieeffizienzklasse A, A+, A++ oder sogar A+++ vorhanden ist, denn dann ist das jeweilige Gerät besonders sparsam.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Grunde ist es bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis so, wie bereits bei der Verarbeitung erwähnt. Wenn ein Gerät besonders hochpreisig ist, sollte es auch eine entsprechende Verarbeitung aufweisen. Aber auch mit Funktionen sollte nicht gegeizt werden, wenn man schon dazu bereit ist mehr Geld auszugeben als nötig. Wiederum sollte man auch bei einem Billigkauf erwarten, dass das Gerät nicht nach wenigen Wochen kaputt geht.

Ihr KlimaLex Team